Geschichte - MV Großwilfersdorf

Musikverein Großwilfersdorf
Blasmusikbezirk Fürstenfeld
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichte

Die Ursprünge des heutigen Musikvereins gehen zurück bis ins Jahr 1893. Damals war es die Auer'sche Bande, eine sehr launische Gruppe von Musikanten, die die Gemeinde musikalisch unterstützte und je nach Belieben einfach streikte. Als diese Truppe sich 1928 auflöste, wurden noch im selben Jahr vom Kameradschafts- Feuerwehr und Jungsteirerverein Instrumente gekauft und von Josef Federspiel die Vereinskapelle Großwilfersdorf gegründet.



Unter der Vereinskapelle Großwilfersdorf fand 1929 die erste Ausrückung zum Neujahrsgeigen statt, eine Ausrückung, die auch heute noch jährlich wahrgenommen wird. Eine weitere Ausrückung, die ihre Premiere im Jahre 1935 hatte, und auch heute noch gepflegt wird, ist der Weckruf. So wurde bis 1940 am 1.Mai durch die Straßen marschiert, seit 1949 wird traditionell am Ostersonntag zum Weckruf ausgerückt.



1955, unter dem Kapellmeister Karl Urschler sen., veranstaltete der Musikverein zum ersten Mal ein Wunschkonzert und ein Bezirksmusikertreffen. Auch das Wunschkonzert wurde zur Tradition, und gleichzeitig ist es auch heute noch das Highlight des Musikjahres für den heutigen Musikverein.1966 wurde aus der Vereinskapelle der heutige Musikverein Großwilfersdorf.



Karl Urschler, unser heutiger Ehrenkapellmeister, löste im Jahre 1980 das Amt seines Vaters Karl Urschler sen. ab. Unsere heutige Uniform (Lederhose, grüne Trachtenjacke, rotes Leiberl, beige Trachtensocken, schwarze Trachtenschuhe und Trachtenhut) tragen wir seit 1986, zuvor trug man bei den Ausrückungen eine graue Trachtenuniform mit Hut.
Als Probelokal stand uns in den Jahren 1969 - 2001 ein Raum der Volksschule Großwilfersdorf zur Verfügung, seit 2001 proben wir in einem eigenen Musikerheim - unser ganzer Stolz.



Der Musikverein zählt heute, im Jahre 2015, 42 aktive MusikerInnen. Seit Mitte der 80er Jahre werden wir bei unseren Ausrückungen auch von Maketenderinnen, meist 2 jungen Damen, begleitet, die ebenso als aktive MitgliederInnen zu nennen sind.



Pro Jahr finden circa 90 Zusammenkünfte der MitgliederInnen statt. Um einen kleinen Einblick über die Tätigkeiten des heutigen Musikvereins zu bekommen, kann angeführt werden, dass es im Jahre 2015 97 Zusammenkünfte gab. Diese gliedern sich in Proben und verschiedenste Ausrückungen (Musikertreffen, kirchliche Anlässe, Frühschoppen, Ständchen, etc.). Darunter sind auch die Veranstaltungen, die vom Musikverein selbst organisiert werden, etwa wie das Wunschkonzert, Blasmusik&Wein im Schloss Thaller, sowie auch das Cäciliakonzert.



Zu den Tätigkeiten zählt auch die regelmäßige Teilnahme an Konzert- oder Marschbewertungen, bei denen der Musikverein stets höchst erfolgreich (sehr gute bzw. ausgezeichnete Erfolge) abschneidet und dafür in den Jahren 2005, 2010 und 2015 jeweils einen Steirischen Panther verliehen bekam.
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2016 wurde Karl-Heinz Urschler einstimmig zu unserem neuen Kapellmeister gewählt.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü